Woher kommt die typische Wildling Schuhform? 

Anatomische Form für natürliche Zehenfreiheit

Die Wildling Leisten – die Grundform des Schuhs – basieren auf einer anatomischen Fußform mit einer natürlichen Weite, die sich an einem kräftigen, gesunden Fuß orientiert. Sie bietet ihm den Platz, den er braucht um sich gesund zu entwickeln. 

Durch das natürliche Laufen in Wildlingen und den erweiterten Raum innerhalb des Schuhs können auch erste Degenerationserscheinungen und Verformungen rückgängig gemacht werden. Vor allem im Zehenbereich erkennt man den Unterschied zu konventionellen Schuhformen. Die Großzehe bekommt in Wildlingen Platz um ihren natürlichen Winkel anzunehmen und ihrer wichtigen Funktion bei einer kraftvollen Vorwärtsbewegung, der Verteilung des Körpergewichts und dem Aufbau eines starken Fußgewölbes, gerecht zu werden.

Mit zunehmend kräftiger Muskulatur kann es sein, dass dein Fuß ein wenig breiter wird. Die Zehenstellung wird wieder gerader und das Fußgewölbe ausgeprägter.

Passt schmal und breit: Durch die gesunde Weite passen Schuhe auch von Natur aus breiten Füßen, die in konventionellen Schuhen meist eingeengt werden. 

In unserem Blogartikel erzählen Wildling Kund_innen, wie sich ihr Leben in Wildlingen verbessert hat. 

(1) https://www.facebook.com/barefootacademy.dus/videos/1472710259482112/

 

War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 2 fanden dies hilfreich